Altemblem            Speedway-Yesterday             Altemblem 

Eisspeedway WM-Halbfinale Eindhoven 23./24. Februar 1985

Eindhoven-85-1

Gesamtsieger des stark besetzten Halbfinales in Eindhoven wurde der 29-jährige Ex- Welt- meister Vladimir Lioubich aus Moskau vor dem Schweden Per-Olof Serenius und Sergeij Kasakow.

Eindhoven-85-6

Volle Startkonzentration beim Finnen Jorma Raima, der mit Platz sieben sein erstes Weltfinale erreichte


Eindhoven-85-3

Für den 21-jährigen Olchinger Michael Neumaier gab es keine Chance das Finale zu erreichen. Mit nur 7 Punkten belegte er lediglich Platz 14. Hier am Start neben Johan Last, der mit einigen Harakiri Aktionen für aufsehen sorgte.

Eindhoven-85-4

Michael Neumaier hatte beim Vorlauf in Madonna di Campiglio noch Platz drei er- reicht ging in Eindhoven aber unter.

Eindhoven-85-5

Pech für Leonhard Osswald, der bei einer Kollision mit Hollands Johan Last einen Finger an der linken Hand verlor.


Eindhoven-85-7

Per Olof Serenius(S) lag am Samstag noch auf Platz eins.

Eindhoven-85-8

Der 32-jährige Jorma Raima erreichte mit einer soliden Leistung sein erstes Finale.

Eindhoven-85-9

Ola Westlund (S) konnte lediglich 9 Punkte einfahren und schied aus.

Eindhoven-85-10

Comeback Mann Kurt Wartbichler (A)kamnicht über Platz 14 hinaus.


Eindhoven-85-11

Vladimir Lioubich war der stärkste Fahrer in Eindhoven und trug den Gesamtsieg davon .

Eindhoven-85-12

Posa Serenius (11) vor Landsmann Ola Westlund (16) und Sergeij Kasakow.

Eindhoven-85-13

Kurt Wartbichler kam mit den neuen SIWA Motor an den Start.

<< zurück