Altemblem            Speedway-Yesterday             Altemblem 

Langbahn-WM-Vorlauf Jübek 1986

Jübek-86-10

Karl Maier gewann unangefochten.

Jübek-86-14

Karl Maier gewinnt Langbahn-WM- Vorlauf in Jübek

Der 29 jährige Exweltmeister Karl Maier gewann den stark besetzten WM Vorlauf auf der 1000m Bahn im Schleswig- Holsteinischen Jübek. Er gewann vier seiner fünf Läufe und stand am Ende verdient auf dem Treppchen mit der Nr.1. Zweiter wurde der schnelle Tscheche Petr Vandirek vor Georg Hack aus Landshut.  Von den fünf angetretenen Deutschen Fahrern konnten sich immerhin vier für das Halbfinale in Harsewinkel qualifizieren.

Jübek-86-11

Fehlende Langbahnpraxis und unterlegenes Maschinenmaterial, damit war in Jübek für Istvan Rutsz nichts zu gewinnen.

Jübek-86-12

Istvan Rustz (HU) schrieb nur 2 Punkte

Jübek-86-13

Trevor Banks (GB) gewann zwei Läufe und wurde fünfter.


Jübek-86-1

Lauf 8 in Jübek : Der Bad Waldseer Tony Kahl führt hier vor Georg Hack, Dag Bünnemeyer und Peter Hehlert. Hinten bereits abgeschlagn der Ungar Istvan Rustz. Kahl für in diesen Lauf einen Stundenschnitt von 120,46 km/h.

Jübek-86-7

Toni Kahl war auf Podestkurs als er zum Start des Endlaufs das Starband riss. So blieb nur Platz 6.


Jübek-86-2

Der selbstständige Kfz-Meister Nils Otto Haraldsen betreibt bereits seit 24 Jahren Bahnsport, konnte aber in Jübek nicht punkten

Jübek-86-3

Der Norweger Jan Helge Olsen stürtzte im ersten Lauf und blieb danach punktelos.

Jübek-86-4

Peter Vandirek aus Tschechien belegte in Jübek sensationell  Platz 2 und hat gute Chancen das Weltfinale zu erreichen.

Jübek-86-6

Der 20 jährige Schwede Roland Dannö konnte sich als einzigster Schwede für das Halbfinale in Harsewinkel qualifizieren.


Jübek-86-8

Der 23 jährige Robert Gührer aus Langnau hätte das Rennen gleich bei seiner ersten WM-Teilnahme gewinnen können. Vor den Zwischenläufen war er Punktbester Fahrer, doch dann ein dritter Platz im Zwischenlauf und sogar ein Sturz im Endlauf bedeuteten Gesamtplatz vier. Hier Gührer vor Vandirek und Maier

Jübek-86-9

Platz vier in Jübek: Robert Gührer

<< zurück