Altemblem            Speedway-Yesterday             Altemblem 

Internationales Sandbahnrennen Rahden 1980

Am 31.August 1980 veranstalteten die Motorsportfreunde Rahden ihr erstes Internationales Sandbahnrennen. Die Bahn hatte eine Länge von 600 m und lag an der B 239 zwischen Diepholz und Espelkamp in Ostwestfalen. Zur Eröffnung waren zahlreiche Spitzenfahrer aus Europa und Übersee auf dem Aue-Ring am Start.

Rahden-80-Aktion

Egon Müller führt vor Skjold Larsen und dem Dänen Christian Praestbro. Llinks aussen Hans-Otto Pingel

Rahden-80-Müller-2

Ex-Weltmeister Egon Müller stellte mit 95,43 km/h den ersten Bahnrekord auf dem Aue-Ring auf.

Rahden-80-Brackland

Lokalmatador Günter Brackland belegte den ersten Platz in der Internationalen Lizenz Gruppe-B.

Rahden-80-Mauger

Auch Multi-Weltmeister Ivan Mauger aus Neuseeland war in Rahden am Start. Er wurde zweiter hinter Egon Müller.

Rahden-80-Cribb

Der Neuseeländische Eiscowboy Bruce Cribb fuhr auf seiner Sieger-WESLAKE meisst hinterher.

Rahden-80-Pingel

Hans-Otto Pingel aus Bokel belegte einen gu- ten vierten Platz.

Rahden-80-Larsen-1

Der Dänische Grasbahnstar Skjold Larsen auf seiner KWP-Barber-Jawa hatte einen Sturz im ersten Lauf.

Rahden-80-Sieger-1

Das Siegertreppchen fehlte noch für Mauger und Müller

Rahden-80-Sieger

Gesamtsieger beim ersten Internationalen Sandbahnrennen auf den Aue-Ring in Rahden wurde Egon Müller,der auch den Wettbewerb um den Bahnrekord und den Sonderlauf zur NWBM für sich entscheiden konnte.Der 41jährige Neuseeländer Ivan Mauger belegte Platz zwei vor fünffachen dänischen Langbahnmeister Christian Praestbro der mit Deutscher Lizenz startete.

<< zurück